20.07.1998

Großfahrt Griechenland / Pindosgebirge, Tagebucheintrag 20. Juli 1998

www.pbmv.de

Großfahrt Griechenland / Pindosgebirge, Tagebucheintrag 20. Juli 1998 / Ruhetag "Was für eine furchtbare Nacht! Der Kohtenplatz erwies sich als schlechte Wahl. Aufgrund der starken Hangneigung rutschte ich im Schlaf aus der Kohte raus. An Ausschlafen war nun auch nicht mehr zu denken, denn die Morgensonne knallte unerbittlich auf die schwarzen Kohtebahnen. Wir wurden förmlich gebacken ;) Schnell war uns allen klar, dass es keinen Sinn machte bei diesen Temperaturen und den klaren Nächten etwas aufzubauen. Somit beschlossen wir von nun an nur noch unter freiem Himmel zu schlafen. Nach dem Frühstück begann unsere tägliche Wassersuche. Der ständige Durst war unerträglich und es dauerte eine Ewigkeit bis wir aus eine tropfende Schafstränke unsere Flaschen aufgefüllt hatten. Weiter auf dem Gebirgskamm erstiegen einen Gipfel nach dem anderen. Es kostete wahrlich viel Kraft und am Ende wurden wir mit einem herrlichen Ausblick belohnt. Am späten Nachmittag machten wir im Schatten einer uralten Schlangenhaut-Kiefer eine Pause. In der Stille genoßen Christian, Gunar, Hannes und ich eine Schoki (mittlerweile flüssig ;))) und einige Kekse. Ich nutzte die freie Zeit, um meine Wanderschuhe einzufetten, ein paar Briefe zu schreiben und Tagebucheinträge zu notieren. Endlich fühlte ich mich so richtig auf Großfahrt angekommen!" /Olaf

Eine Großfahrt ist eine drei bis vierwöchige Wanderfahrt ins europäische Ausland. Die Großfahrt ist der Höhepunkt jeden Jahres und findet in den Sommerferien statt. Die Pfadfinder*innen sind dabei in einer Gruppe mit Rucksack und Zelt unterwegs. Abends wird am Lagerfeuer gekocht und das eine oder andere Lied gesungen. Eine Pfadfindergruppe im Pfadfinderbund M-V wird von jugendlichen Gruppenleiter*innen geleitet und besteht aus 6 bis 8 Personen im Alter von 10 bis 14 Jahren. Weitere Infos findest du unter www.pbmv.de

Du hast auch 'ne Story? Erzähl sie uns gerne: Hier!